Herr Mann beim Bügeln

Auf Wunsch nun mein Gedicht über das Bügeln.

 

Herr Mann beim Bügeln

Heute hat sich zugetragen,
die Frau ist weg, seit ein paar Tagen,
dass Herr Mann wie ers dreht und windet,
im Schrank kein glattes Hemd mehr findet.
Herr Mann ist ein Mann, kann ich dir sagen!
Da gibt’s kein Grübeln oder Fragen!
Er brauch ein glattes Hemd, sofort!
Schick muss es sein, und mit Komfort!
Also muss er ein Monster nun besiegen,
und ein Hemd irgendwie glatt kriegen!
Mist auch, er kann doch nicht bügeln!
Muss er die Falten heraus prügeln!!
Hängts Hemd auf, die Faust geballt,
und direkt an den Schrank geknallt.
Der Schrank kaputt, die Hand tut weh,
das Hemd knittrig wie eh und je.
Kein Problem, Herr Mann ist ein Mann,
ein Mann der wirklich alles kann!
Nicht jammern, und auch nicht verzagen,
Plan B wird ganz schnell Früchte tragen!
Zwei Bretter und ein Auto werdens richten,
und jede Falte komplett vernichten!
Beim drüberfahren, geht ein Brett dann fremd,
und zerstört das gute blaue Hemd!
Herr Mann ist ein Mann, das wissen wir!
Drum verzagt er auch nicht hier!
Er wird sein Mann-sein einfach zügeln,
und versucht es echt mit Bügeln!
Ein Bier schnell, das macht sicher Mut.
Danach fühlt er sich richtig gut.
Da steht Herr Mann nun, vor dem Brett,
und denkt sich: eigentlich doch ganz nett.
Schiebts Bügeleisen hin und her,
doch irgendwie werden die Falten mehr.
Kalt ists, das darf doch nicht sein.
Also schnell den Stecker rein.
Jetzt brauch er schnell nochmal ein Bier,
das wird ja richtig stressig hier!
Er hat es wirklich schnell getrunken,
doch da hat es schon gestunken.
Das Hemd war durch, er konntes nicht fassen.
“Nie das Bügeleisen liegen lassen!”
So hat Herr Mann etwas gelernt,
doch das glatte Hemd war weit entfernt.
Wird Zeit zu Plan D zu schreiten.
So nimmt Herr Mann die gelben Seiten.
Schnell hat er sich eine Reinigung geangelt,
die nicht nur reinigt, die auch mangelt.

Es ist schon Abend, als er sein Hemd anzieht.
Und sich im Spiegel voller Stolz ansieht.
Die Frau kommt heim von ihrer Fahrt,
und sieht Herr Mann, der in den Spiegel starrt.
“Was ist, du siehst aus wie verprügelt?”
“Nein, mein Schatz. Ich hab gebügelt!”

 

 

 

Kommentieren