Es ist Sommer, typisch!

Kann mir einer erklären, warum immer, wenn ich lang nichts schreibe, hier mehr Leute herkommen als wenn ich öfter was schreibe?
Das ist komisch, und wenn ich Werbung schalten würde, würde ich mit Nichtstun mehr Geld verdienen!
Vielleicht soll das auch heißen, dass manche mich lieber schweigen als reden hören bzw lesen. Das wäre aber kein sehr nettes Kompliment.
Inzwischen sind wieder ein paar Tage vergangen und es ist Sommer geworden. Zeitweise sogar richtig krasser Sommer.
36 Grad.
Unfassbar!
Einmal bin ich nachts von einem riesigen Schweißtropfen aufgewacht, der mir die Stirn heruntergekullert ist und mich damit gekitzelt hat. Ein SCHWEIßTROPFEN hat mich geweckt – ist das zu fassen?
Ich bin Informatiker, und als solcher muss ich Klischees bedienen. Ich darf mich also fast nur im Keller aufhalten, und muss unbedingt aufpassen, dass ich ja nicht zu braun werde. Das ist, bei der Sonne, ganz schön anstrengend. Ich bin viel unterwegs. Wenns warm ist mit Shirt und Mütze. Das hat den Effekt dass meine Arme etwas braun werden, bis dort wo der Ärmel beginnt. Das ist noch halbwegs normal. Viel komischer sieht es aus, wenn die Stirn dank Mütze nur bis zur Hälfte braun ist. Wenn sich also jetzt wirklich noch jemand fragt, warum ich bei 36 Grad immer noch eine Mütze trage, hat er hier seine Antwort -> Ich sehe ohne aus wie ein Idiot!
Glücklicherweise wehrt mein Körper sich gegen Bräune, und färbt die Stirn schon wieder in ein feines, schlichtes Informatikerweis!

Klischees sind so eine Sache.
Die kommen ja nicht von ungefähr. Grade als Informatiker hat man doch des Öfteren mit vielen Vorurteilen zu kämpfen.
In vielen Vorstellungen sind die Informatiker immer die besonders dicken oder dürren. Die sozial unangepassten. Die etwas schmierigen. Die Geeks, komische Leute. Menschen, die man nicht auf andere Menschen loslassen kann. Leute die untereinander übers Schlampen flachlegen reden, und sich wenn sie einer Frau gegenüber stehen in die Hose pissen…

… und ich bin immer wieder schockiert wie viele es davon wirklich gibt!
Wenn ich mir den Nachwuchs anschaue, der sich bei meinem Azubi in der Berufschulklasse rumtreibt muss ich manchmal echt lachen. Man findet wirklich jedes Klischee erfüllt. Nicht bei allen, natürlich nicht, aber ich geb euch Brief und Siegel: Wer einen solchen Haufen sieht wird zwangsläufig denken: Ah, die Computerleute!
Und das ist überall so, wo viele Menschen zusammenkommen die sich mit der IT auseinandersetzen. Immer, wirklich immer wenn ich auf irgendwelchen Meetings bin, merkst du schon beim reingehen wo du hier bist. Selbst wenn du nicht am Meeting teilnimmst.

Ich frage mich immer, wie viele Klischees auf mich selber zutreffen.
Viel ist es glaube ich nicht. Lange Haare habe ich, aber das ist eher der Gewohnheit geschuldet, als meinen Fähigkeiten in der Informationstechnologie. Ich vermodere nicht im Keller und habe glaube ich auch keine Schwierigkeiten soziale Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen.
Ich hasse die brennende Sonne bei 36 Grad – das könnte allerdings auch heißen dass ich zu einem Achtel Vampir bin.
Bin ich also ein richtiger Informatiker, oder bin ich nur ein Pferd, welches sich Streifen aufgemalt hat um ein Zebra zu sein? ;-)

Was gibt es noch für Klischees?
Also auf viele trifft doch schon, zumindest in der breiten Masse, einiges zu!
– Aufm Bau wird Bier getrunken und BILD gelesen.
– Studenten sind faul.
– Wer ein teures Auto hat, hat einen kleinen Penis oder keinen Sex!
– Iphone-Besitzer sind dumm.
– Franzosen kapitulieren immer sofort.
– Frauen sind besonders nachtragend.
– Leute die in der NPD sind, haben kleine Penise UND sind dumm.
– Wer nicht bei Facebook angemeldet ist, ist besonders schlau!
– Menschen die keine Arbeiten haben schlafen viel!

 

Ich muss mal ein paar Beobachtungen machen, ob ich noch mehr Klischees finde, die wirklich zumindest in einer breiten Masse herausstechend stimmen. Falls ich mal die Zeit dazu habe. Ich werde berichten. Eventuell!
Ich muss in meinen Keller. Viel zu tun!

Kommentieren