Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-includes/plugin.php on line 580

Warning: Declaration of art_MenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_PageWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::start_el(&$output, $page, $depth, $args, $current_page) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::start_el(&$output, $category, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-includes/plugin.php on line 580
Ein Mann und sein Auto | Ein kurzer Moment

Ein Mann und sein Auto

Flog

Ein Mann und sein Auto – eine Liebe wie sie nur ein Mann (und vielleicht manche Frau z.B. mit komischen gelben Autos) verstehen kann.
Was mich mit dem Flog verbunden hat war aber weniger die normale Liebe von Mann zu Autos. Das Hegen und Pflegen und ewige Aufrüsten und Schaufahren wäre mir eher peinlich als lieb. Ich habe mir nie viel aus Autos gemacht, und hege auch nicht das geringste Interesse an Autos, ihren Marken, ihren Wert, ihren Leistungen oder ihren Aussehen. Der Flog war einfach etwas Besonderes, Spezielles.
Flog war aus zwei Gründen etwas Besonderes:
1. Er war mein erstes eigenes Auto!
2. Er war alt, verrostet, laut, hässlich – und später ganz speziell dekoriert.
Ich hab ihn für 500 Euro von einer älteren Dame gekauft, Anfang 2008. Ab da war er für ca. 80000 KM mein treuer Begleiter.
Rechnen wir grob, dass ich für 80 KM eine Stunde im Auto war, macht das etwa 1000 Stunden die wir zusammen verbracht haben. Das ist schon ein Haufen Zeug – mehr als ich mit vielen Menschen, die mir durchaus nahe sind, verbracht habe.
Die Jungs fanden es furchtbar lustig, als die den Flog mit grell-orangenen “Sonderangebot”-Klebeband beklebt haben. Doch mir hat das gefallen, und nachdem die sicherheitsrelevanten Stellen wieder freigemacht waren, trug der Flog stolz ein neues Kleid.
“Damit kommst du an keinem Polizeiauto vorbei” hab ich noch gesagt und siehe da: Keine zwei Kilometer, schon hält uns die Polizei an. Und Mutter war nicht angeschnallt.
Es zeigte sich dann, dass ich recht hatte. Keiner Fahrzeugkontrolle konnte der Flog entkommen. Ich kann garnicht mehr zählen, wie oft ich angehalten wurde. Als später Dörte auf die Straße gebracht war, wollte ich schon aus Reflex bei Kontrollen anhalten – es ist richtig unheimlich, dass ich mit Dörte noch nicht einmal anhalten musste!

Was ist mir am meisten im Gedächtnis geblieben?

– Unvergessen: Flog vernascht auf der Autobahn einen Lamborghini. (Ob das nur gelang, weil  der eine sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung hielt und der andere nicht, ist leider nicht überliefert. Auch ob der Lamborghini dann später wieder vorbeizog ist nicht bekannt)
– Legendär: Flog steht an der Kreuzung, auf der anderen Seite eine dicke Poserkarre, die ungeduldig auf grün wartet und dabei mehrfach den Motor aufheulen lässt. Flog – ohne Auspuff noch lauter – lässt den Motor aufheulen und freut sich über den erst suchenden, dann sehr verwirrten Blick des Posers.
– Rührend: Flog hing sehr an seinem Zubehör. Als wir das erste Mal Reifen wechseln wollten, hat er die alten Reifen mit aller Kraft festgehalten. Man musste dem armen Flog mit einem Vorschlaghammer Gewalt antun, bis er seine Schuhe endlich freigeben wollte.
– Traumhaft: Meine erste Fahrt ans Meer. Flog war treu und zuverlässig. 2000 Kilometer in vier Tagen! Er war Transportmittel, Unterschlupf, Sichtschutz und Blickfänger.
– Treue: Eine nicht näher zu nennende Firma wollte den Flog für ein aufwendiges Restaurierungsprojekt kaufen. Man bot mir 1000 Euro. Als ich davon sprach, dass ich den ideelen Wert erstattet haben möchte, und was von 200000 Euro geredet hab, hat man, versteh ich garnicht, abgelehnt.
– Anspruchsvoll: Projekt “Wir bringen den Flog durch den Tüv” Stunden an Arbeit, viel Zeit und Geduld, viel Geld, und zum Schluss eine große Party als der den “TÜV 2010″ geschafft hatte! Ich war so stolz auf ihn!

Und kurz nachdem er es geschafft hat – der Schock.
Zylinderkopfriss – was auch immer das ist, es bedeutet das Herz macht nicht mehr mit.
Ein letzter verzweifelter Versuch ein passendes Transplantat zu finden ist erst erfolgsversprechend. Wir fahren bis hoch an die Nordsee, holen einen Ersatzmotor, bauen ihn ein, nur um dann festzustellen dass 2 Zylinder kaputt sind. Wahrscheinlich weil der Motor solange draußen lag.
Im November 2010, ironischerweise an meinem Geburtstag, wurde er für tot erklärt.
Mit Dörte (Voller Name: Dörte MC-Dirty) war schnell eine Nachfolgerin gefunden, die aber nie die Klasse und das Feeling eines Flogs hervorufen konnte. Sie war ein Kompromiss, inzwischen habe ich mit ihr leben und sie lieben gelernt, aber es ist einfach kein Flog.

Um Flog Ehre zu erweisen, habe ich entschieden meine Firma nach ihn zu benennen. Seit dem 01.01.2011 heißt die Firma ganz offiziell “Floc IT-Solutions”. Warum Floc und nicht Flog? Das hängt mit der englischen Übersetzung zusammen.

Aber keine Panik. Insider sehen am Logo, warum die Firma heißt wie sie heißt.

So haben wir sein G, und Flogs Farben im Logo verewigt.

Weiter konnte ich dank der Zusammenarbeit eines Kunden, dem Flog einen würdigen Abgang ermöglichen. Einfaches auf den Schrott bringen war einfach nicht drin. Das hat ein so außergewöhnliches Auto nicht verdient.
So wurde entschieden, Flog würde mit einem Knall gehen, in einem Crashtest.
Und am Samstag, nach dem er anderthalb Jahre darauf gewartet hat, war es endlich soweit.
Hunderte Leute waren anwesend – Flog war das Highlight des Tages. Als es vorbei war, wurde für ihn applaudiert.
Heute morgen gab man ihm das letzte Geleit. Nun ist er vollends in die ewigen Jagdgründe eingegangen.
Das ganze ist auf Video zu sehen.
Da ich es allerdings nicht veröffentlichen darf, ist das ganze Passwort geschützt und nur ein erlesener Kreis kann (per Mail – alex@kurzer-moment.de – oder persönlich) Benutzername und Passwort erfragen.

 
Flog.

Das könnte für Freiheit, Liebe, ohne Grenze stehen.
Du warst ein treuer Freund und Begleiter.
Danke für jede Fahrt!
Ruhe in Frieden, alter Freund!

 

Flogs letzte Fahrt – Geschützter Bereich
 

 

 

Kommentieren