Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-includes/plugin.php on line 580

Warning: Declaration of art_MenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_MenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 169

Warning: Declaration of art_PageWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::start_el(&$output, $page, $depth, $args, $current_page) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_PageWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 311

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::start_el(&$output, $category, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Declaration of art_CategoryWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-content/themes/ekm3/core/navigation.php on line 404

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d281472184/htdocs/blog/wp-includes/plugin.php on line 580
Aus den Medien | Ein kurzer Moment

Aus den Medien

Von Beschneidung und Taufe

In den letzten Tagen hält sich die Diskussion über das Urteil des Landgerichts Köln, welches Beschneidung als Körperverletzung ansieht.
Das deutsche Judentum ist empört, und man mag das verstehen und vielleicht unterstützen. Ich allerdings muss sagen: Ich teile die Sichtweise des Gerichts.
Beschneidung mag seine Vor- und Nachteile haben. Es mag sogar in manchen Fällen medizinisch notwendig sein, kann vielleicht hygenisch von Vorteil sein – aber es ist und bleibt in den meisten Fällen ein rein traditionelles, religiöses Überbleibsel.
Ich denke da ähnlich wie über die Taufe. Es ist gut, wenn Menschen glauben haben, sich dem verschreiben und in diesem Ritual sich dazu bekennen.
Tauft man aber ein Kind, das noch völlig außer Stande ist eigene Entscheidungen zu treffen, und diesen Weg bewusst zu wählen, zwingt man es aber in einen Schuh, der dem Kind vielleicht garnicht passt. Dieser Brauch ist alt, und hatte auch durchaus noch Sinn, als es für die Masse nur die eine einzige Religion gab. Heute aber ist die Menschheit zu aufgeklärt und zu freidenkend, als dass die alte Legitimation (ich will dass mein Kind von Gott geschützt ist) noch greifen könnte.
Hier wird dann nichts anderes getan als aufzuzwingen. Deshalb bin ich gegen die Taufe eines Kindes. Das Kind soll selbst bestimmen welchen Weg es wählt, und bis dahin ist es die Aufgabe der Eltern das Kind zu schützen.
Und so ist es auch mit der Beschneidung. Wer das gerne möchte, soll das gerne tun. Ob aus hygienischen Gründen, oder weil er meint die Frauen stehen drauf, oder weil er gewisse komische Neigungen hat ist dann auch völlig egal. Es ist seine Entscheidung und damit völlig legitim.
Hier reden wir aber von Beschneidung eines Kindes welches nicht in der Lage ist sich selbst dafür zu entscheiden. Und genau da beginnt Zwang, und genau da wird es eine Körperverletzung.
Wie kann man in der einen Minute die (durchaus grausame und abzulehnende) Beschneidung der Frau als barbarische unaufgeklärte Grausamkeit verurteilen um in der anderen Minute die Beschneidung des Mannes als religiöse Salbung verteidigen? Natürlich, der Eingriff ist weit weniger schmerzhaft und verstümmelnder als der bei der Frau – aber ist es wirklich etwas anderes, nur weil es eben “schon immer so war und Gott es so will”?
Wie kann man andere Religionen für ihre rückständigen Bräuche verurteilen, die dort doch auch schon seit Jahrhunderten verankert sind, und dann auf die eigenen rückständigen Bräuche bestehen?

Auf die religiöse und philosophische Diskussion möchte ich jetzt hier nicht eingehen, das ufert doch zu sehr aus.

Aber eins bleibt wie es ist. Wenn ich mein Kind zum Arzt bringe und der schneidet dem ohne medizinische Indikation ein Loch in die Lippe und schiebt einen Teller rein, dann ist das eine Körperverletzung, ganz egal ob das mein Glaube ist oder nicht. Darf man dann also wirklich eine Ausnahme machen, nur weil es religiöse Tradition ist, die von einer großen Masse praktiziert wird?
Nein! Ich denke nicht! Alles was gegen den Willen des Kindes passiert ist gegen unser ältestes Grundrecht – Die Selbstbestimmung!

Ein schönes Wochenende!

“Genial! Er hat auf den Tisch gekackt”

… Von Schäfern und Duckmäusern.

Ich bin, wie man ja sicherlich inzwischen weiß, ein sehr aufmerksamer Beobachter von Reaktionen aller Art.
Kommentarfunktionen, Leserbriefe und öffentliche Foren sind eine Oase für soziologisch Interessierte.
Ich bin auch, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, ein sehr schubladendenkender Mensch. Manchmal reichen schon ein, zwei Kleinigkeiten dafür, dass ich einen Menschen in eine Schublade packe und vorerst da auch nicht mehr herauslasse.
Die Schublade die wir jetzt öffnen enthält eine Art von Menschen die bei mir Unverständnis, Mitleid und manchmal sogar Wut hervorrufen.
Vor langer, langer Zeit bin ich bei Recherchen in dem Forum unterwegs gewesen, in welchem Thomas damals zensiert und schlussendlich gesperrt wurde. Damals schon hab ich mich gewundert, dass die Leute da unterwegs sind den “Autor” und “Wahrheitenaufdecker” Jan Gaspard (Der lustige Mensch der interessante “Hand”-Bücher schreibt) anbeten und blind alles fressen was er ihnen vorsetzt. Was verwunderlich ist. Denn: Wer sich ein wenig eingehend mit den Arbeiten, den Theorien und seinen “Recherchen” beschäftigt, der merkt schnell wie arg konstruiert, zurecht gedreht und unglaublich realitätsfern die teilweise hanebüchenden Theorien eigentlich sind. Ich geh darauf jetzt nicht ein, denn so viel Bockmist wie er selber als Realität verkaufen will (tatsächlich glaubt?) zu widerlegen habe ich weder Nerven noch Zeit. Aber es springt einen förmlich an, wenn man sich einfach nur beim Zuhören damit beschäftigt. Das kann jeder selber mal versuchen.

Was ich mich frage: Warum ist das so? Warum kriecht ein eigentlich selbstständig denkender Mensch einem völlig Fremden in den Arsch? Warum tut er es trotz offensichtlicher Dämlichkeit der Tatsachen?
Der liefert eine völlig beschissene Story, völlig abstruse Theorien die dem ärgsten Verschwörungsjunkie die Haare zu Berge stehen lassen und haut seine eigene Story wieder und wieder um, immer ferner der Realität und immer dämlicher, und das Feedback seiner (erwünschten) User ist in etwa: “Genial! Du bist der Beste, du hast den längsten, ich würde dir überall hin folgen und wenn du auf den Tisch kackst werde ich es essen!”

Ähnliches ist mir auch schon in dem Forum von Fernsehkritik.tv aufgefallen. Vorneweg: Ich mag die Seite. Ich schau es mir gerne an und manchmal lass ich mich zu einem kleinen Kommentar hinreißen. Aber manche User nehmen mitunter ähnliche Wandlungen an wie die oben genannten. Die sehen im lieben Holger den Ritter und Retter ohne Fehl und Tadel. Jeder schlägt mal über die Stränge, auch der Fernsehkritiker. Aber Kritik ist da nicht sehr gern gesehen. Den Holger muss man da in Schutz nehmen. Der stellt sich der Kritik und würde auch nicht zensieren, bzw unterschlagen, wie es der Herr “Autor” tut. Manche User reagieren aber schnell, manchmal gereizt, und verteidigen bis aufs Messer. Das liebste Argument ist mir da immer “Das ist ja was anderes”. Gut, da ist das bei Weiten nicht so ausgeprägt wie im ersten Beispiel, aber es ist mir aufgefallen und hat jetzt zu diesem Eintrag geführt. Selbst schlechte Beiträge des Kritikers werden als “Super Arbeit” “Genial” bezeichnet, und ich frage mich immer und immer wieder: Warum?

Wenn man darüber mal ernsthaft nachdenkt, dann liegt die Antwort ja quasi auf der Hand.
Es gibt einfach unzählig viele Menschen die garnicht denken wollen. Die jemand brauchen der für sie denkt. Jemanden dem sie hinterlaufen können, folgen können. Jemand der sagt wo es langgeht. Jemand zu dem sie aufschauen können.

Schade finde ich, dass diese Duckmäuser ihr Idol auf ein Podest stellen, und der sich in seinen abstrusen Ideen bestätigt sieht. Auch diese spinnen sich die Realität dann zusammen, und wer anders redet ist eben ein Troll, ein Ungläubiger, ein Dummer. So enstehen Extreme. Rechtes Pack, obskure Sekten, reilgiöse Fanatiker.
Traurig. So viele dumme Sachen würden nicht passieren, wenn man einfach mal selbst denkt, hinterfragt, die Augen auf macht.
Beiden Seiten wäre geholfen. Den Duckmäusern wie den Schäfern.
Was mich am meisten ankotzt ist, dass das wohl auch der Grund ist, warum so etwas wie das dritte Reich erst aufgekommen ist. Da muss man nicht nur mit den Fingern auf die Oberen zeigen. Es ist die Dummheit der Masse, die alles in den Untergang reißt.
Heute auf andere Weise. Diesmal ist es Massenverblödung. Ein Dieter Bohlen schwingt das Zepter, und die Lemminge laufen.

Ich muss weg.

Gott steh uns bei!

Viele schlimme Sachen passieren! Aber das. Boah. Mir fehlen die Worte.


(Ausriss – Bild.de)